Wirbelsäulenrehabilitation

Rückenbeschwerden sind heute der Krankenstandsgrund Nummer eins.

Neben der manuellen Behandlung von RückenpatientInnen ist die aktive Rehabilitation der Wirbelsäule aus der physiotherapeutischen Behandlung nicht mehr weg zu denken.
Nach einer Operation, oder als konservative Therapie ist die Wirbelsäulenrehabilitation ein wichtiger Bestandteil der Physiotherapie. Die Rehabilitation orientiert sich an den Wundheilungsphasen des Gewebes. Der Patient lernt Übungen die zur Wirbelsäulenstabilisation führen und Mobilisationsübungen für die Verbesserung der Beweglichkeit der Wirbelsäule.

Indikationen:

  • Akute/ chronische Rücken- oder Nackenschmerzen
  • Diskusprolaps/Protrusion (Bandscheibenvorfall, Vorwölbung)
  • Wirbelgleiten
  • Operative Versteifung der Wirbelsäule
  • Laminektomie
  • Wirbelkörperfrakturen
  • Schleudertrauma
  • Prävention